Geschenk aus der Küche: Apfel-Zimt-Marmelade

Feiner süßsäuerlicher Geschmack von Äpfeln mit einer leichten Zimtwolke und sonst nichts – so sollte sie sein, meine perfekte Apfel-Zimt-Marmelade. Sie sollte schmecken wie bei meiner Oma und nicht allzu aufwendig sein. Der erste Punkt ist mir gelungen und der zweite… Hmm… Ist es viel, wenn man drei Stunden auf das köchelnde Apfelpüree aufpassen muss?

Geschenk aus der Küche: Apfel-Zimt-Marmelade





Aber zum Glück muss man das Apfelpüree nur alle 10 Minuten rühren. Und wenn man einen Topf mit dickem Boden hat, dann darf man sich ganze 15 Minuten nicht in der Küche blicken lassen. Spaß beisete. Na gut. Es ist aufwendig. Aber dafür weiß ich zumindest, dass in der Marmelade nur Äpfel, Zimt und Zucker drin sind. Und sonst nichts - keine Konservierungs-, Farb- und Aromastoffe. Außerdem ist eine selbstgekochte Marmelade ein tolles Geschenk für die Liebsten :)


Apfel-Zimt-Marmelade

Diejenigen von euch, die mir auf Pinterest folgen, wissen, dass ich fleißig Geschenke aus der Küche sammle. Ich finde solche Geschenke sind eine gute Alternative zu den gekauften Mitbringsel. Sie sind persönlicher, wärmer, origineller und einfach unique. Zum großen Teil habe ich aus diesem Grund angefangen, Pralinen herzustellen und Marmeladen zu kochen. Für mich sind selbstgebackene und -gekochte Geschenke eine Art "Gute-Atmosphäre-Macher". Außerdem kann man das Geschenk mit dem Beschenkten gleich ausprobieren ;)

So jetzt seid ihr hoffentlich voll motiviert, die Apfel-Zimt-Marmelade ein paar Stündchen zu kochen :)

Geschenk aus der Küche: Apfel-Zimt-Marmelade





Für die Apfel-Zimt-Marmelade braucht ihr:
1 kg geschälte Äpfel
450 g. Zucker
1 TL Zimt
1 TL Vanillezucker
200 ml Wasser



Schält und entkernt Äpfel als Erstes. Schneidet geschälte Äpfel in Spalten und stellt sie in den Backofen. Backt Äpfel bei 180-200 °C ca. 15 Minuten lang weich.









Püriert die weich gebackenen Äpfel mit einem Mixstab zu einem Brei. Rührt in die Apfelmasse Zucker, Zimt, Vanillezucker und anschließend Wasser ein.
Zum Schluss gebt ihr den Apfelbrei in einen hohen Topf mit dickem Boden. Lasst die Apfelmasse sehr langsam auf kleiner Flamme köcheln. Etwa alle 15 Minuten müssen die Äpfel gerührt werden, bis die Apfelmarmelade geliert. Insgesamt dauert das Einkochen der Marmelade ca. 2,5-3 Stunden.

Geschenk aus der Küche: Apfel-Zimt-Marmelade






Um auf das Thema Geschenke zurückzukommen. Gerade selbstgemachte Marmelade eignet sich sehr gut als Geschenk, wenn man das Gläschen richtig aufwertet. Macht einfach tolle Etiketten mit lieben Sprüchen eurer Wahl und bringt sie ans Glas. Den Deckel könnt ihr mit einer farbigen Serviette verschönern.


Selbstgemachte Apfel-Zimt-Marmelade


Oder wisst ihr was? Im nächsten Blogbeitrag stelle ich euch Etiketten zum Ausdrucken zur Verfügung. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Labels einfach downloaden und ausdrucken. Also bis nächsten Montag!

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Mmmmh, das klingt so lecker! Ich bin halt auch ein absoluter Apfel-Zimt-Fan ;)
    Ganz liebe Grüße
    Sandra von Lieblingslife

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, ja Äpfel und Zimt passen perfekt zusammen. In der kalten Jahreszeit würze ich mit Zimt generell sehr gerne :) Dezent natürlich.
      Hab noch ein schönes Wochenende und liebste Grüße

      Yuliana

      Löschen